TOPZAHNARZT-UNGARN.DE

Depuration

Neben der Wurzelbehandlung ist die Depuration, also die Zahnsteinentfernung der andere Routineeingriff, den die nach Ungarn reisenden und die örtlichen Zahnkliniken aufsuchenden ausländischen Patienten oft durchführen lassen. Im Laufe der Depuration reinigen die Zahnärzte die Zähne von gefährlichem Zahnstein, damit verschiedene schädliche Komplikationen vermeidbar sind.

Zahnstein ist im wesentlichen verkalkter Belag, also Dentalplaque, der in vielen Fällen sogar mit regelmäßigem und gründlichem Zähneputzen nicht vermeidbar ist, aus diesem Grund ist es zweckmäßig jedes halbe Jahr oder jährlich einmal den Zahnarzt im Interesse einer gründlichen Reinigung aufzusuchen.
Zahnstein entsteht, wenn es nicht gelingt den Zahnbelag vollständig von den Zähnen zu entfernen, so entsteht dort mit Hilfe der aus dem Speichel stammenden Kalkkristalle eine gelbliche Verfärbung, die so stark an den Zähnen haftet, dass man diese mit konventionellen Methoden nicht mehr los wird.

Ein einfaches Zähneputzen hilft da nicht mehr, es muss der Zahnarzt ran, der mit Hilfe der entsprechenden Mittel schnell und effizient den Zahnstein entfernen kann.

Zahnstein entsteht oft an den oberen Backenzähnen oder an den vorderen unteren Schneidezähnen, weiterhin unterscheidet man nicht direkt sichtbaren Zahnstein unter dem Zahnfleischrand, und solchen der sich über dem Zahnfleischrand bildet, also supragingivaler Zahnstein.

Empire Zahnklinik Ungarn Mosonmagyaróvár
Warum sollten Sie die Empire Zahnklinik in Ungarn wählen? Sie können im Falle einer Versorgung in der Empire Klinik im Vergleich der Preise der Zahnbehandlungen Ihres Heimatlandes bis zu 60 – 70% ersparen. Die Klinik organisiert ständig Aktionen, die die Bräuche der Patienten entsprechen und sie auch immer ansprechen. Die Krankenkassen erstatten die Kosten in der selber Höhe als wenn Sie die Behandlung zuhause realisieren liessen, noch dazu kann die Klinik eine erfolreiche Kooperation mit der Techniker Krankenkasse seit 2011 aufweisen. Für die Implantate wird eine lebenslange Garantie gewährt. Die Empire Klinik arbeitet seit Jahren mit einem verlässlichen Partnerzahnarzt in Baden – Württemberg zusammen und bietet somit ein, auch medizinisch besser vertretbares „allround” Service.

Der zuerst erwähnte Zahnstein ist nicht sichtbar, und kann nur mit Hilfe spezieller Instrumente entdeckt werden, so gilt dieser als besonders gefährlich und heimtückisch. Wenn man diesen also nicht entfernen lässt, dann irritiert der Zahnstein weiterhin das Zahnfleisch, verursacht Entzündungen, was zu Zahnbetterkrankungen, Knochenschwund, zur Lockerung der Zähne und letztendlich deren Verlust führen kann.

Nebenbei ist Zahnstein auch aus ästhetischer Sicht nicht sehr schön, denn wir sprechen hier über eine unschöne Verfärbung, die dazu auch noch unangenehmen Mundgeruch verursachen kann.

Das am häufigsten verwendete Mittel gegen Zahnstein ist der Ultraschalldepurator, also ein Zahnsteinent-ferner, im Laufe dessen Anwendung der Zahnschmelz auf keinerlei Weise beschädigt wird.

Der Depurator führt eine Art Schwingbewegung durch, wobei Luftbläschen entstehen, und auf deren Wirkung der Zahnstein zerfällt. Während des Eingriffs ist keine Betäubung notwendig, obwohl es an einigen Stellen zur erhöhter Sensibilität kommen kann, aber grundsätzlich handelt es sich um eine schmerzlose Behandlung.

Zahnstein der sich um ein Implantat herum gebildet hat, kann allerdings nur mit einem speziellen aus Kunststoff bestehenden Ultraschallkopf entfernt werden, denn Metall würde den Hals des teuren Implantats ankratzen, was später den Belag noch mehr anziehen würde.

Am Ende der Behandlung poliert der Zahnarzt die Zahnoberfläche mit Hilfe einer speziellen Paste und Bürste glatt, so verringert sich die Haftungsmöglichkeit des Belags auf unseren Zähnen. Die beste Waffe im Kampf gegen Zahnstein ist aber trotzdem das regelmäßige und gründliche Zähneputzen.