TOPZAHNARZT-UNGARN.DE

Welche Vorteile haben Implantate?

Dank der Branemark Forschungen konnte die Serienproduktion der Zahnimplantate beginnen, und heutzutage können bereits mehrere Millionen Patienten jährlich diese erstaunende, individuelle Lösung wählen, mit der mit einer noch nie dagewesenen Art Ihr Lächeln wieder herstellbar ist.

Die Patienten verstehen allerdings meist nicht, warum diese Möglichkeit als so revolutionär gilt, denn viele haben überhaupt noch nicht davon gehört. Ihnen muss genau erklärt werden, warum die aus Titan angefertigte künstliche Zahnwurzel so herausragend ist, und warum sie hinsichtlich des Preises teurer ist, als eine zahnmedizinische Brücke.

Donau Dental Budapest
Full-Service-Zahnklinik mit modernster Ausstattung mitten in Budapest, in der Sie ein motiviertes Team deutschsprachiger, hochqualifizierter Ärzte und Ärztinnen erwartet. Chefarzt Dr. György Péter hat viele Jahre Erfahrungen in den namhaftesten Budapester Zahnkliniken gesammelt, bis er sich entschied, die medizinische Leitung der Donau Dental Klinik zu übernehmen. Ein Zahncheck-Paket zum unverbindlichen Kennenlernen (199,- Euro inkl. Flug, Flughafentransfer, 4*Hotel, Panoramaröntgen und Angebotserstellung), Pauschalangebote für Flug + Hotel für die Behandlungen und zur Nachsorge ein Netz von Partnerzahnärzten in Deutschland und der Schweiz rundet das breite zahnmedizinische Angebot ab. Die große Zahl positiver Bewertungen auf unabhängigen Bewertungsportalen bestätigen das Konzept, höchsten medizinischen Qualitätsstandard mit einem Komplettservicepaket rund um Reise- und Aufenthaltsplanung in Budapest zu kombinieren.

Der größte Vorteil der zahnmedizinischen künstlichen Wurzeln ist, dass sogar beim Ersatz nur eines Zahn die benachbarten gesunden Zähne nicht abgeschliffen werden müssen, außerdem bietet die künstliche Wurzel auch in solchen Fällen die Möglichkeit der Anfertigung von festsitzenden Zahnersätzen, bei denen wegen des Verlusts der Kauzähne nur noch partiell herausnehmbare Zahnprothesen angefertigt werden könnten. Mit Hilfe der Implantate können die Patienten stabile, lang benutzbare Lösungen erhalten, deren Lebensqualität dadurch bedeutend verbessert wird.

Die Implantierung hat allerdings ernsthafte Bedingungen, und vielen Patienten wird erst dann bewusst, dass sie durch ihre früher unverantwortliche Lebensweise die Möglichkeit eines qualitativen Zahnersatzes gefährdet haben.
Das Implantat kann nämlich nur im Falle von entsprechender Mundhygiene und Gesundheitszustand im Kiefer eingesetzt werden; verschiedene Erkrankungen, weiterhin Suchtkrankheiten (Drogen, Rauchen, Alkoholkonsum) sind ausschließende Faktoren, denn sie beeinflussen grundlegend den Erfolg des Einsetzens der künstlichen Wurzel.

Einer der wichtigsten Kontraindikationen ist allerdings der Knochenmangel, der physikalisch das Einsetzen der künstlichen Wurzel unmöglich macht. Viele Patienten ahnen überhaupt nicht, dass die Folge des frühen Verlusts der Zähne, nicht entsprechender Mundpflegegewohnheiten und der Abhängigkeit ist, dass am Ende nicht ausreichend Knochensubstanz zur Verfügung steht, um das Implantat einsetzen zu können.

Knochenersatz und ein Sinus Lift können manchmal eine Lösung für dieses Problem bieten, allerdings kann man langfristig nicht darauf bauen. Aus diesem Grund ist es wichtig, entsprechende Mund-pflegegewohnheiten einzuhalten, denn dadurch ermöglicht man nicht nur eine spätere Implantation, sondern man kann auch späteren Problemen vorbeugen.

Also sollte man nicht vergessen, dass eine gute Mundhygiene das A und O der Zahnmedizin ist.